* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Eines Tages auf dem Dach

Es war einmal ein kleiner Junge.... Der war mit 3 bis 4 Jahren schon öfters mal in Rumänien... Dort besuchte er seine Großeltern während der Sommerferien... Schon die Reise dahin war beschwerlich... In einem voll besetztem Bus. Die ganzen Kontrollen bei jeder möglichen Grenze.. Ermüdend für eine Mutter mit 2 kleinen Kindern und eins in ihrem Bauch... Die Ankunft, eine Ausdauerübung... Auf dem Weg zum Haus noch ein bisschen Schlaf bis man am nächsten Morgen in einem gemachten Bett aufwacht. Das Frühstück, einfach aber lecker im Gegensatz zum Essen, dass man auf der Fahrt erhalten hat... Erst mal das Haus erkunden. Das Haus vom Garten her betrachten. Die Straßen der Umgebung begutachten. - Mittagessen Nach dem Essen den Dachboden des Hauses untersuchen nach interessanten Gegenständen... Eine Tür – Unbegehbar mit diesen ganzen Kisten und Säcken davor... Nach einer Zeit der Wegräumerrei ist die Tür frei. Diese Tür... Verbirgt sich ein Geheimnis dahinter oder liegt da nur Schrott ? Es ist nur ein Balkon... Aber von da aus gibt es eine schöne Aussicht auf die Stadt. Meine Schwester hat mich gefunden.... Was für ein Jammer... Jetzt kommt sie und zerstört diese schöne Atmosphäre.... Ein paar Tage später komme ich aus Interesse nochmals auf diesem Balkon im 3 Stock und kurz darauf.. Meine Schwester ist da... Sie macht mir den Vorschlag direkt auf das Dach zu klettern und von da aus den Park beobachten zu können... Ich stimmte zu... Das Hochklettern war kein Problem, doch der Rückweg stellte sich als ein sehr schwieriger Abstieg heraus.... In der Zeit, wo ich versuchte vom Dach auf den Balkon zu kommen, ohne auf dem Erdboden zu , suchte unsere Mutter schon bei den Nachbarn nach uns. Meine Schwester, die neben mir auf der Spitze dieses Hauses entspannte, sah meine Mutter und prallte, dass wir auf dem Dach seien und diese Aussicht zu träumen wäre. Meine Mutter rannte zu uns auf das Dach und half mir runter, ohne in die Gefahr zu kommen doch noch die Erde zu küssen. Was wäre heute nur, wenn die Sache nicht so glimpflich ausgegangen wäre? Diego
10.4.15 22:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung